C-Wurf


Update 24.April:

Heute war ein ereignisreicher Tag, Basaran und Altay wurden vom Verein für arbeitende Herdenschutzhunde e.V. geprüft und haben ihre Zertifizierung erhalten. Bewertet wurde u.a.das Sozialverhalten in der Herde, Wachverhalten und das Verhalten gegenüber Menschen. Bewertet wurde nach Schulnotensystem und beide haben eine Durchschnittsnote von 2, womit wir sehr zufrieden sind. Beide hätten am Zaun noch etwas mehr Gas geben können, aber da es ja am Tag war und nicht in der Dämmerung oder Nacht, und auch jemand war, den sie vorher schonmal im Gespräch mit mit gehört und gesehen haben, war sogar Altay gehemmter als sonst. Aber alles gut, aufgepasst haben sie natürlich trotzdem. Menschenfreundlich sind sie ja eh, und einen hervorragenden Umgang mit den Schafen haben sie auch. Da aus diesem Wurf 4 Welpen in den Arbeitseinsatz gehen, werden diese nun auch vom Land in der Anschaffung gefördert.

Gestern haben wir mit der ganzen Bande den ersten Ausflug mit dem Auto gemacht. Die Autofahrt störte keinen, niemandem wurde übel, alles super. Dann eine halbe Stunde am Waldrand herumgetobt und ab ging es wieder nach Hause. Hier Fotos von gestern und ein Video...

Update 17.April:

Heute mit 6 Wochen haben wir mal wieder Einzelbilder gemacht. Inzwischen ist es nicht mehr so schlimm, wenn die Kleinen ständig ihre Halsbänder verlieren (die haben einen Sicherheitsverschluss und gehen im Spiel öfter mal auf), da jeder ganz individuell zu unterscheiden ist. Je älter sie werden um so unterschiedlicher werden sie. Sie genießen das Wetter und die Ausflüge in die Umgebung des Hofs und auf die Wiese. Fast täglich kommen Besucher, und die ersten zukünftigen Besitzer waren auch schon da. Kinderbesuch finden alle toll, auch wenn es sehr anstrengend ist und sie danach in komatösen Tierfschlaf fallen :-) So hab ich dann ein paar Stunden Ruhe und kann andere Aufgaben erledigen oder das Welpenzimmer auf Vordermann bringen. Tante Sonya übernimmt immer mal wieder den Job des Babysitters, was sie ganz vorbildlich erledigt.

Update 11.April:

Mit nun 5 Wochen werden die Wachphasen immer länger, und der Entdeckungsdrang immer größer. Somit haben wir angefangen immer mal wieder ein paar spannende Dinge im Welpenauslauf zu plazieren, und in dem folgenden Video sieht man, das selbst Verpackungspapier ein absolutes Highlight sein kann. Heute gibt´s die zweite Wurmkur. Danach gibt´s dann sofort eine kleine Kugel Hackfleisch, dann ist dieses Ekelzeug schnell wieder vergessen. Altay und Sonya, Papa und Tante, durften in den letzten Tagen auch schonmal auf Tuchfühlung gehen. Haben sich beide vorbildlich vorsichtig benommen.

Update 4.April:

Und schon wieder ist eine Woche rum. Die Zeit vergeht wie im Flug. Das Wetter spielt zum Glück mit, und so durfte die Bande gestern zum ersten Mal nach draußen. Nach 5 minütigem vorsichtigem Abtasten haben alle ihre Unsicherheiten überwunden und es sichtlich genossen alles Neue zu erkunden und die neu entdeckte (Raum)Freiheit auszukosten. Flaschanlamm Wickie war natürlich immer dabei. Es spielt sogar mit den Welpen - und umgekehrt. Vor allem gegen Abend drehen alle so richtig auf und sausen umher. Ein toller Anblick. Basaran macht ihre Mutterrolle immer noch perfekt, säugt inzwischen fast ausnahmslos im Stehen. Doch ab jetzt wird sie entlastet, gestern gab es auch zum ersten Mal Welpenbrei, den alle sofort ohne Anstand und mit Heißhunger aufgegessen haben. Dabei ging es sogar recht gesittet zu, das große Gepampe blieb aus. Die Wurfkiste wird heute abgebaut und durch Hundekörbchen ersetzt. Mal sehen was sie dazu sagen. Hier sind neue Fotos und ein Video :-) Viel Spaß!

Update 29.März:

Peinlichstes Erlebnis in meiner Züchterkarriere...In der Nacht der Geburt ging ich nochmal zur Hündin, nachdem einige Stunden Pause war, und Mama und Welpen ruhig geschlafen hatten. Zwei Welpen waren noch dazu gekommen, und zu meiner Freude war auch noch ein Rüde dabei. Ich lief zu meinem Mann um ihm die freudige Botschaft zu verkünden, dass wir nun 3 Rüden und 4 Hündinnen haben. Am nächsten Morgen wurde gewogen und markiert, und...siehe da, es waren nur 2 Rüden..??!! Hm...war ich wohl doch zu müde Nachts um 5 Uhr und hab falsch geguckt. Wir waren zu dritt, und haben nochmal alle Welpen kontrolliert. Wahrscheinlich war das genau das Problem, wir waren zu dritt, und somit vielleicht alles ein wenig durcheinander, wer wen gecheckt hatte. Jedenfalls kamen wir zu dem Schluss, zwei Rüden, fünf Hündinnen. Jeder bekam sein Halsband, und von da an wurde jeden Tag gewogen. Einer wiegt, der andere schreibt die Daten auf. Heute sitze ich wie jeden Tag in der Wurfkiste und krabbel die kleinen Moppels, die ja langsam schon richtig anfangen mit mir zu spielen. Da rollt sich der kleine grüne Welpe auf den Rücken und strampelt so vor sich hin, und ich denk noch...ääähhh...hab ich, als die neuen Halsbänder kamen, die Farben vertauscht? Das ist doch ein kleiner Herr... Sofort bei den blauen Herren geschaut, aber nein, die blauen Herren waren immer noch Herren. Ja...und dann bekam ich einen Lachanfall der locker 10 Minuten andauerte. Es kann doch nicht sein, dass mir sowas drei Wochen lang nicht auffällt!!!!!!! Ich habe jeden Tag mit den Fürzen zu tun...und beobachte sie stundenlang. Warum zum Teufel schau ich nicht untern Bauch?! Na ja, es gab ja keinen Anlass...aber sowas peinliches ist mir noch nie passiert. Und wird wohl auch nie wieder passieren. Dafür sitzt mein Schock zu tief :-) Aber ich bin dennoch sehr froh, denn so kann ich allen Anfragen für einen Rüden gerecht werden. Somit wundert euch nicht, dass ich bei den Einzelfotos "Rüde grün" geschrieben habe, übrigens kann man es sogar auf dem Foto sehr gut erkennen. Ist aber auch niemandem aufgefallen :-)

Sorry wegen der Verwirrung! Tut mir sehr leid!

Update 27.März:

Heute gab es die so verhasste Wurmkur...ich hab immer das Gefühl, die Hälfte von dem Zeug spucken die Kleenen im hohen Bogen aus. Jedenfalls landet immer sehr viel auf dem Boden und im Fell der Geschwister. Es muss unglaublich eklig schmecken. Na ja, wenigstens ist sie drin, was sein muss muss sein. Die Spielphasen werden von Tag zu Tag länger, und gestern hat es der Erste tatsächlich geschafft, aus der Wurfkiste zu klettern, sodass wir den Einstiegsbereich kurzerhand erhöhen mussten. Noch sind sie zu unsicher auf den Beinen, um alleine im großen Zimmer umherzulaufen.

Update 21.März:

Gestern haben wir ein paar Einzelbilder gemacht, weil die Zwerge genau 14 Tage alt waren. Gewogen haben wir sie auch nochmal, denn bald steht die erste Wurmkur an. Alle Welpen sind vom Gewicht her sehr nah beieinander, nur Herr Dunkelblau tanzt wie immer aus der Reihe, und hat im Moment einen ordentlichen Vorsprung. Was nichts mit der letztendlichen Größe zu tun hat - aber es ist im Moment schon ein Klopper. Die Augen sind alle geöffnet, und die ersten leichten Spiele kann man erkennen. Auch wurde ich heute früh von Frau Rot "verbellt", die ist eine kleine Cholerikerin und hat meist irgendetwas zu meckern.

 

Hier ist noch ein Video von Basaran, den 13 Tage alten Welpen und dem Flaschanlamm Wickie ...

Update 17.März: So langsam kommt Leben in die Bude. Sobald Mama Basaran in die Wurfkiste klettert, und die Kleinen Wind davon bekommen, dann geht das große Krabbeln los. Die ersten Augen öffnen sich so langsam, und es wird nicht mehr lange dauern, dass sie ihre Umwelt mit Ohren und Augen wahrnehmen können. Sie sind dank der immer gefüllten Milchbar wahnsinnig gewachsen, nehmen pro Tag über 120g zu. Basa hat zusätzlich zu ihren Welpen noch ein kleines Flaschenlamm adoptiert, das sogar bei ihr trinken darf. Noch ist es in einer Kiste neben der Wurfbox untergebracht, denn es würde auf den Welpen herumhopsen. Sobald diese aber richtig laufen können, werden die 8 dann wohl zusamen aufgezogen werden.

Update 9.März: Heute wurden wieder ein paar schöne Fotos gemacht, und ein neues Video habe ich auch gerade hochgeladen, dass wir euch nicht vorenthalten wollen. Die Kleinen nehmen hervorragend zu, zwischen 50 und 100g täglich. Ich denke der ein oder andere knackt morgen die 1-kg-Marke :-)

Am 6.März hat unsere Hündin Basaran 7 gesunden Welpen das Leben geschenkt. Sie hat das super gut gemacht, ist eine absolut instinktsichere Hündin, und wir haben im Prinzip bei der Geburt nur zugesehen. Es sind stramme 7 Zwerge mit einem durchschnittlchen Geburtsgewicht von 590g. Basa hat viel Milch und alle Welpen sind zufrieden. Die Wurfkiste wird nur unter Protest verlassen. Basa frisst endlich wieder, nachdem sie die ganze letzte Woche fast nichts mehr angerührt hat. Jetzt schaufelt sie wieder was das Zeug hält. Hier ist ein erstes Video von Basa kurz nach der Geburt der ersten 3 Welpen und natürlich die ersten Fotos. Die zwei Herren haben wir ins hellblau und dunkelblau gekleidet :-)

Basaran wurde am 4.Januar von Altay gedeckt, ein Importrüde aus der Türkei.

Die Welpen werden um den 8.März herum erwartet. Beide Hunde sind hervorragende Arbeitshunde und im Umgang mit den Schafen vorbildlich.

Wir sind überglücklich, dass nach über 4 Jahren wieder kleine Kangalwelpen anstehen...

Die Welpen werden bevorzugt für den aktiven Herdenschutz abgegeben.

 

Update 25.2.´18:

Tag 53, und Basa hat inzwischen sage und schreibe 8kg zugenommen. Sie wird von Tag zu Tag unleidlicher und zickig. Mal möchte sie ihre absolute Ruhe vor den anderen, mal schnappt sie sich ein Stöckchen und rennt wie eine Verrückte über die Felder. Von ruhig und besonnen keine Spur. Übermorgen bekommt sie ihre zweite Herpesvirus-Impfung.

Update 18.2.´18:

Heute ist der 45.Tag der Trächtigkeit. Basa hat inzwischen 23cm Bauchumfang und gut 4,5kg Gewicht zugelegt. Sie bekommt Mittags eine Extraportion Fleisch und Hüttenkäse, was ihrer Fressgier sehr entgegen kommt :-) In ein paar Tagen gibt´s noch eine Wurmkur für das ganze Rudel. Die Wurfkiste wird in der kommenden Woche aufgebaut, mal sehen was die werdende Mama dazu sagt.